Drucken

 
08.07.2020: Führung „Denkmalgeschützte Siedlung Maybach“


In Maybach lässt sich noch heute das frühere Nebeneinander des Arbeits- und Wohnplatzes des Bergmanns beobachten. Oberhalb des Trenkelbachtales entstand ab den 1880er-Jahren die Plansiedlung Maybach. Das hierarchische Gefüge der bergmännischen Gesellschaft ist an den verschiedenen Wohngebäuden ablesbar: Arbeiter-, Beamten-, Schlaf- und Direktorenhäuser bilden innerhalb der Siedlung jeweils eigene Viertel. An den Schnittstellen zwischen den Vierteln liegen Sozialeinrichtungen wie die Schule oder die Kirche. Das beeindruckende Ensemble steht seit 1981 unter Denkmalschutz. Ein besonderes Denkmal ist die 1897 erbaute Kaffeeküche.

Leitung:  Regierungsdirektor Delf Slotta, Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland

Termin:  Mittwoch, 8. Juli 2020, Beginn: 17:00 Uhr, Ende: ca. 19:00 Uhr

Treffpunkt:  Bergwerkstraße 1 (Kaffeeküche), 66299 Friedrichsthal-Maybach

Kosten:  5,- € (vor Ort zu zahlen)

Anmeldung:  nicht erforderlich

 

Kooperationsveranstaltung der Evangelischen Akademie im Saarland und des Instituts für Landeskunde im Saarland