Drucken

21.05.2012

Foto-Workshop „Von der Heydt und Kirschheck“

Unter dem Titel „Von der Heydt und Kirschheck – dem Bergbau in zwei Bergbauorten auf der Spur!“ veranstalten die Evangelische Akademie im Saarland, die Initiative Kirschheck und das Institut für Landeskunde im Saarland einen Foto-Workshop in der zweiten Jahreshälfte 2012.

Die beiden Bergbauorte Von der Heydt und Kirschheck laden geradezu zur Spurensuche ein. Fast 150 Jahre lang förderten Bergleute hier Kohle aus der Erde. Entsprechend sind die Überbleibsel der Gruben Von der Heydt, Kirschheck und Steinbach auch wesentlicher Gegenstand dieses Workshops. Daneben geht es aber auch um die Siedlungen Von der Heydt und Kirschheck, die Überraschendes bieten, sowie um den die beiden Orte einrahmenden Saarkohlenwald, der herrliche Waldbilder „zaubert“.

Zu Beginn des Workshops findet unter der Leitung von Delf Slotta, Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, eine Begehung des Projektraums „Von der Heydt und Kirschheck“ statt:

Sonntag, 8. Juli 2012, 14:00 Uhr (Dauer: ca. drei Stunden)

Nach der gemeinsamen Begehung wird die Aufgabe darin bestehen, den Projektraum bis zum Jahresende individuell zu fotografieren. Anschließend werden die Ergebnisse der Motivsuche gesichtet, um diese dann in eine große Foto-Ausstellung einzubringen.

Teilnahmebedingungen: aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt; über die Teilnahme am Projekt entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung; Kosten: 20,- €

Anmeldung bei: Evangelische Akademie im Saarland, Hans-Hermann Bendzulla,
Telefon: 06898 169622, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!